Für Programmierer


  • Nicht einfach drauf los!
    erst mal eine Anforderungsspezifikation erstellen. Das Layout aufmalen. Die Ein- und Ausgabemöglichkeiten festlegen. Wie auf Sonderfälle reagieren?
     
  • Kommentieren!
    Für später mal. Ist besser.Auch Gedankengänge festhalten, die zu dem verwendeten Algorithmus führten. Hat bestimmt mal viel Zeit gekostet, dadrauf zu kommen.
     
  • Sinnvolle Namensgebung
    i oder x eignen sich bestenfalls als Bezeichner für Kurzlebige Lauf- oder Hilfsvariablen.
     
  • Mal was Neues ausprobieren
    Und die alten Sachen damit verbessern.
    Stillstand ist Rückschritt.
     
  • Lernen durch Nachvollziehen
    Nicht einfach Sourcetext irgendwo abkupfern, sondern verstehen, was passiert.
    Und dann mit eigener Note versehen
     
  • Test Test
    Löscht das Programm wirklich nur eine Datei oder ein Verzeichnis? Es soll Fälle gegeben haben, wo jemand ein Programm, dass er gemäß Spezifikation in ein extra Verzeichnis hätte installieren sollte, ins Wurzelverzeichnis packte. Nach dem Aufruf des De-Installationsprogrammes hatte er viel Platz, echt viel Platz!
    Gibt es überall vernünftige Abbruchbedingungen? Was passiert bei Fehleingaben?
     
  • Quelltext veröffentlichen
    Und mit anderen darüber diskutieren. So wird aus dem 10-Zeiler vielleicht nochmal ein 5-Zeiler. Und man erfährt Tipps, auf die man in seinen eigenen beschränkten Denkbahnen nie gekommen wäre.
     
  • Nicht so viel Kaffe trinken
    Auch mal an die Luft gehen.